fbpx

WegMacherei

Akasha-Chronik lesen – die einfache Anleitung

Wegmacherei_Selina_Naef_Akasha-Chronik_lesen

Akasha-Chronik lesen – die einfache Anleitung

Das Wissen um die Akasha-Chronik war viele Jahrtausende nur einigen Wenigen vorenthalten. Jetzt, da das Bewusstsein der Menschen immer höher steigt und sich von 3D in 5D entwickelt, kommen immer mehr mit ihr in Kontakt. In diesem Blogartikel erhältst du meine einfache Anleitung, mit denen die Schüler in der Ausbildung zum Akasha & Aura Healing Practitioner innerhalb kürzester Zeit in der Akasha-Chronik alle Informationen finden, auf die sie schon immer Zugriff haben wollten. Ich bin mir sicher, dass auch dir diese einfache Anleitung dienen wird.

Definition: Was ist die Akasha-Chronik?

Die Akasha-Chronik wird auch oft als „das Buch des Lebens“ bezeichnet. Eine andere Bezeichnung ist die 8. Dimension. Sie ist die Quelle allen Wissens. Oft wird sie als eine riesige Bibliothek dargestellt. Dort befinden sich alle Informationen aus der Vergangenheit, Gegenwart und der Zukunft. Gleichzeitig ist jeder Gegenstand, jedes Lebewesen, jede Pflanze – alles – umgeben von einem energetischen Feld. Dieses wird als Akasha-Feld bezeichnet.

Dank der Akasha-Chronik und dem Akasha-Feld ist es uns möglich, Informationen zu erhalten, die durch ein «normales» Gespräch, dem Lesen von Büchern und Google unmöglich wären, herauszufinden. Welche das beispielsweise sind, erfährst du später noch im Detail.

Manche beschreiben die Akasha-Chronik als kollektives Informationsfeld, in dem alle Bewusstseinsformen abgespeichert und dadurch abrufbar sind.

Welche Fähigkeiten brauche ich, um in der Akasha-Chronik lesen zu können?

Grundlegend benötigst du keine hoch ausgebildeten Hellsinne, um im Buch des Lebens zu lesen, und Zugang zu den abgespeicherten Informationen in der 8. Dimension zu erhalten. Jeder Mensch ist in der Lage, auf das Wissen zuzugreifen. Ich bin davon überzeugt, dass wir alle zu jedem Zeitpunkt direkt mit der Akasha-Chronik verbunden sind. Es steht nur der Verstand im Weg, der verhindert, dass wir diese Informationen verarbeiten und bewusst wahrnehmen können. 

Und genau hieran scheitern viele, wenn sie in der Akasha-Chronik lesen möchten: Ihr Verstand steht im Weg. Er wirft Fragen auf wie:

  • «Kann das wirklich stimmen?»
  • «Was ist, wenn ich die falschen Informationen downloade?»
  • «Was geschieht, wenn ich diese Information falsch interpretiere und damit jemandem Schaden zufüge?»

Manchmal sind die Antworten, die dir die Lehrer und Meister der Akasha-Chronik vermitteln auf dem ersten Blick völlig abwegig und mancher Verstand schlussfolgert, dass die Fantasie einfach durchging und die Informationen völliger Quatsch sind. 

Demnach ist es hilfreich, sich nicht vom eigenen Verstand in die Irre leiten zu lassen. Informationen ohne Filter aufnehmen können. Wenn du das kannst, sind das die einzigen Voraussetzungen für das Lesen in der Akasha-Chronik, die du brauchst. Doch selbst wenn es dir heute noch schwerfällt, deinen Verstand Verstand sein zu lassen und mit dem Herzen und deiner Seele zu hören – durch Üben wird es dir von Tag zu Tag leichter fallen, den Informationen aus der Akasha-Chronik und dem Akasha-Feld zu vertrauen. 

Was kann ich in der Akasha Chronik lesen?

Wie schon erwähnt: In der Akasha-Chronik befinden sich alle Informationen aus der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Prinzipiell kannst du jede erdenkliche Frage stellen und wirst darauf eine Antwort bekommen. Die meisten sind wissbegierig und fragen, warum ihnen im Leben immer wieder dasselbe passiert oder was die Wahrheit an einem Ereignis ist, bei dem die gesamte Welt betroffen ist. Ich nutze sie bei meinen Lesungen für Klienten sowie in der Ausbildung zum Energy Healing Practitioner® überwiegend für diese Informationen:

  • Karma
  • Verstrickungen
  • Berufung
  • Trauma
  • Flüche
  • Eide
  • Schwüre
  • Glaubenssätze
  • Ahnen
  • Jenseitskontakte

Die meisten mentalen Hürden und der meiste emotionale Ballast, den wir in diesem Leben herumtragen, stammen aus Erlebnissen früherer Inkarnationen. Deshalb ist fast jede Frage an die Akasha-Chronik mit einer Rückführung in eines dieser früheren Leben verbunden.

Ein Beispiel, um das greifbarer zu machen: Eine Klientin ist sehr erfolgreich mit ihrem eigenen Business. Sie hat sich damals mit ihrer Leidenschaft selbstständig gemacht. Sie müsste schier vor Freude platzen – tut sie aber nicht. Im Gegenteil. Ihre Selbstständigkeit fühlt sich von Tag zu Tag mehr wie ein Klotz am Bein an. Es raubt ihr jede Energie. 

In der Akasha-Chronik-Lesung fragten wir nach der wahren Ursache für ihre Situation. Wir fanden heraus, dass sie in früheren Leben dafür gesteinigt wurde, einem Beruf nachzugehen, der ihr Spass, Erfüllung und ein gutes Auskommen bereitete. Dieses Gefühl – das Gefühl, es nicht verdient zu haben und dafür gesteinigt zu werden, wenn all diese Faktoren zusammentreffen – verhinderte, dass sie im Hier und Jetzt bezüglich Erfolg Freude empfindet. 

Nachdem diese Ursache bekannt war, löste ich im nächsten Schritt das angestaute Karma, die energetischen Verstrickungen, Eide und Glaubenssätze, damit sie jetzt in diesem Leben guten Gewissens Spass und Erfolg im Beruf leben darf. 

Das bedeutet: In der Akasha-Chronik erhältst du nicht nur Informationen, sondern kannst durch Ablöse- und Auflösetechniken undienliche Strukturen entfernen, die es dir oder deinem Klienten erschwert, in diesem Leben gesteckte Ziele zu erreichen. Nach oben sind dabei keine Grenzen gesetzt: Was immer du auflösen möchtest, kannst du auflösen, auch wenn ich das gerade in diesem Blogartikel nicht erwähnt habe.

Wichtige Prinzipien beim Lesen in der Akasha-Chronik

Bevor ich dir meine einfache Anleitung an die Hand gebe, gibt es einige Prinzipien, die du beim Lesen der Akasha-Chronik beachten musst.

Zunächst kannst du für dich selbst in der Chronik jede Frage stellen, die dir auf der Seele brennt. Du darfst auch für andere Fragen stellen und wirst Antworten erhalten – allerdings nur, wenn du die ausdrückliche Erlaubnis hast. Liest du für jemanden ohne Zustimmung, kann dir der Zugang zu den Informationen verwehrt bleiben und du sammelst negatives Karma an.

Auch Ablösetechniken darfst du nur mit Erlaubnis der anderen Person nutzen. 

Was jedoch möglich ist, wenn du beispielsweise die Ursache für Beziehungsprobleme erfahren und diese dann lösen möchtest: Frage, was du persönlich daran ändern und lösen kannst.

Wenn du die Lesung für jemanden übernimmst, dann ist es wichtig, dass du jede Information, die du erhältst, weitergibst. Halte nichts zurück, selbst wenn dir die Information aus der Luft gegriffen und erfunden erscheint. Jede Information ist wichtig.

((h2)) Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Lesen in deiner Akasha-Chronik

Viele nutzen ein Gebet oder eine bestimmte Meditation, um sich mit dem Universum, der 8. Dimension und mit den Lehrern und Meistern der Akasha-Chronik zu verbinden. Ich persönlich mag Meditationen weniger, deshalb habe ich meine eigene, schnellere Technik entwickelt. Du kannst ein Gebet und/oder Meditation nutzen, um dich besser auf den Prozess einzustimmen und deinem Verstand das Signal zu geben, dass er für die nächsten Minuten Sendepause hat. Du brauchst dieses Gebet oder diese Meditation nicht, um verbunden zu sein. Wir sind alle jederzeit verbunden.

Schritt 1:

Als Ritual «stecke» dich beim Universum, der höchsten, lichtvollen Quelle ein und lasse die heilsame Energie über dein Scheitelchakra durch deinen ganzen Körper fliessen. An den Fusssohlen wachsen Wurzeln, die sich tief mit Mutter Erde verbinden und für die perfekte Erdung sorgen. 

Schritt 2:

Jetzt stell deine Frage. Am besten so präzise wie möglich. Welche Situation möchtest du genauer begutachten. Welche Herausforderung möchtest du heute lösen? Stell diese Frage den Lehrern und Meistern der Akasha-Chronik.

Schritt 3: 

Nimm alle Informationen wahr. Meistens geben die Lehrer und Meister uns die Informationen über unseren am höchsten ausgeprägtesten Hellsinn. Vielleicht siehst du wie einen Film vor deinem geistigen Auge. Vielleicht flüstern dir die Lehrer und Meister etwas zu. Vielleicht macht sich ein Gefühl in deinem Körper breit. Vielleicht weisst du auch plötzlich alles über diese Situation. Bei den meisten ist es oft eine Mischung aus allem. Achte auf alles, was sich verändert. Auf alles, was du wahrnimmst und sprich all diese Informationen laut aus.

Schritt 4: 

Sobald keine neuen Informationen mehr kommen, kannst du nach mehr Kontext fragen. Vielleicht ist dir noch etwas unklar. Vielleicht kam eine Botschaft unklar an. Frag alle aufkommenden Fragen, bis du das Gefühl hast oder innerlich weisst, dass du alles Nötige weisst.

Schritt 5:

Optional kannst du nun Ablösetechniken anwenden, um Karma aufzulösen, Glaubenssätze zu transformieren, Verstrickungen zu durchtrennen und so weiter. Wichtig: Nach dem Ablösen müssen alle energetischen Lücken durch das Licht und die bedingungslose Liebe aufgefüllt werden. Sowohl bei der Person, bei der abgelöst wurde als auch bei allen, die daran beteiligt waren. Danach bittest du Erzengel Michael um die Glättung der Aura. 

Schritt 6:

Bevor du die Akasha-Chronik «schliesst», frage die Lehrer und Meister, ob es noch etwas Wichtiges zu wissen gibt. Oft erhältst du abschliessende hilfreiche Ratschläge für den weiteren Weg. 

Akasha-Chronik lesen lernen

Herzlichen Glückwunsch! Du hast zum ersten Mal in der allumfassenden, universellen Bibliothek gelesen. Die meisten benötigen einige Wochen an Übung, um den Prozess zu verinnerlichen und alle Informationen aufnehmen zu können. Mit einem Lehrer an der Seite geht es häufig schneller, denn er kann auftretende Fragen beantworten, undeutliche Informationen entschlüsseln und weiterhelfen, wenn sich ein Schleier über die Akasha-Chronik legt. 

Genau dafür habe ich die Ausbildung zum Energy Healing Practitioner® ins Leben gerufen. In 2-Mal je einer Wochen Intensivausbildung lernst du, die Akasha-Chronik zu lesen, effektive Ablöserituale und kraftvolle Techniken des Aura-Healings zu nutzen, um deinen Klienten noch besser und schneller helfen zu können. Melde dich jetzt für die nächste Ausbildungsgruppe an. Ich freue mich auf dich!

Du möchtest eine persönliche Lesung, um eine aktuell belastende Situation besser zu verstehen und immer wieder auftretende Hürden endlich zu lösen? Vereinbare jetzt einen Termin mit mir und lass uns die Situation klären.