fbpx

WegMacherei

Chakren reinigen und öffnen (einfache Anleitung)

Wegmacherei_Selina_Naef_chakren_reinigen_und_oeffnen

Chakren reinigen und öffnen (einfache Anleitung)

Emotionalen Ballast loslassen, das körperliche und mentale Wohlbefinden stärken und die Vitalität des Körpers stärken. Die Arbeit mit den Chakren eröffnet vielen die Tore zu einem höheren Bewusstsein und Gesünder leben. Die Basis für diese enormen Benefits ist, die Chakren zu reinigen und zu öffnen. In den nächsten Abschnitten teile ich die einfache Anleitung, mit der du bereits heute deine Chakren ausgleichen und dein Wohlbefinden in Balance bringen kannst. Am Ende erwartet dich eine faszinierende Entdeckung für Menschen, die sich in die neue Welt aufmachen. (Auch für jene interessant, die mit Chakren an sich wenig anfangen können.)

 

Was sind Chakren? Der Überblick

Der Begriff Chakra entstammt dem Sanskrit und bedeutet Wirbel, Kreis oder Rad. Das beschreibt das Aussehen und die Grundfunktion der Chakren treffend: Sie sind Energiezentren und funktionieren wie ein Energiewirbel. Über kreisartige Bewegungen ziehen sie Energie aus dem Aussen in den Körper hinein und verteilen sie dort. Das geschieht über die sogenannten Nadis (Energiebahnen), die es zu tausenden in unserem Körper gibt. Sie verbinden die 7 Hauptchakren und die Vielzahl an «Nebenchakren» und sorgen dafür, dass Lebensenergie (Prana) frei im Körper fliesst. Die Hauptchakren verlaufen entlang der Wirbelsäule vom Steissbein bis zum Scheitel.

Chakren repräsentieren verschiedene Aspekte unseres Selbst. Jedes einzelne ist mit Organen, Körperfunktionen, Emotionen und mit einer Schicht der Aura verbunden.

 

Die Rolle der Chakren in unserem Leben

Wir fühlen uns im Einklang und wohl, wenn unsere Chakren alle frei und ausgeglichen sind. In diesem Zustand kann Prana ungehindert fliessen. Wir sind im Flow. Doch sobald ein Chakra weniger Energie aufnehmen oder weiterleiten kann oder zu viel Energie aufnimmt, gerät das empfindliche Gleichgewicht ins Schwanken. Je nachdem welches Chakra davon betroffen ist, äussert sich die Dysbalance.

 

Die 7 Hauptchakren und ihre Verbindung zu Körper, Geist und Seele

Wurzelchakra (Muladhara): Das Wurzelchakra befindet sich im Beckenboden und wird rot dargestellt. Es beeinflusst:

  • Mut, Willenskraft
  • Balance, Stabilität
  • Sicherheit, Überleben
  • Erdung
  • Selbstwertgefühl
  • Skelett und Zähne
  • Eierstöcke und Hoden
  • Die Hormone Östrogen, Progesteron und Testosteron

 

Sakralchakra (Svadhisthana): Das Sakralchakra befindet sich im Unterbauch, unterhalb des Bauchnabels und wird orange dargestellt. Es beeinflusst:

  • Kreativität, Schöpferkraft,
  • Lebendigkeit, Lebensfreude,
  • Vergnügen, Erotik
  • Erleben der Emotionen
  • Nebennieren, Niere und Blase
  • Gebärmutter und Prostata
  • Hormone Adrenalin und Cortisol

 

Solarplexuschakra (Manipura): Der Solarplexus befindet sich im Oberbauch über dem Bauchnabel und wird gelb dargestellt. Es beeinflusst:

  • Loslassen können und vergeben
  • Intuition
  • Verarbeitung von Erlebnissen und Emotionen
  • Mut, Unterbewusstsein
  • Selbstsicherheit, das ICH entwickeln
  • Kraft der Transformation und Disziplin
  • Verdauung und Muskeln
  • Hormone Insulin und Glukagon
  • Bauchspeicheldrüse, Leber, Magen, Gallenblase und Milz

 

Herzchakra (Anahata): Das Herzchakra befindet sich in der Mitte der Brust und wird grün dargestellt. Es beeinflusst:

  • Liebe, Harmonie, Vertrauen,
  • Mitgefühl, Heilung, Humor
  • Zwischenmenschliche Beziehungen
  • Verlust und Ablehnung
  • Thymusdrüse
  • Herz-Kreislauf-System und Lymphe
  • Herz, Luftröhre, Speiseröhre und Lunge

Das Herzchakra soll die Verbindung der weltlichen und spirituellen Ebenen sein. Deshalb ist es in der spirituellen Praxis so wichtig, in die Herzfrequenz einzutauchen.

 

Halschakra (Vishuddha): Das Halschakra befindet sich im Hals, im Bereich des Kehlkopfes und wird türkis oder hellblau dargestellt. Es beeinflusst:

  • Kommunikativer Ausdruck, präzise Kommunikation und Ehrlichkeit
  • Schilddrüse
  • Hals, Rachen und Stimmbänder
  • Hormon Thyroxin

Das Halschakra ist das «Tor» zwischen Kopf und Herz.

 

Stirnchakra (Ajna): Das Stirnchakra liegt in der Mitte des Kopfes zwischen den Augenbrauen. Viele bezeichnen es als drittes Auge. Es wird mit einem dunklen Blau dargestellt und beeinflusst:

  • Klarheit, Vision, Träume, Fantasie
  • Balance, höheres Bewusstsein, 6. Sinn
  • Geist, Seele, Hellsicht, Telepathie und andere Hellsinne ((https://wegmacherei.ch/deine-hellsinne-trainieren-mit-diesen-einfachen-uebungen/))
  • Hypophyse
  • Ohren, Augen, Nase, Nebenhöhlen und Stirnhöhlen
  • Hormone Vasopressin und Oxytocin

 

Kronenchakra (Sahasrara): Das Kronenchakra befindet sich am Scheitel und wird violett, weiss oder Gold dargestellt. Es beeinflusst:

  • Orientierung, Sinn des Lebens, Akzeptanz
  • Alltagsbewusstsein, Spiritualität, Gottvertrauen
  • Vollkommenheit, Verbindung zur göttlichen Energie
  • Frieden, Stille
  • Zirbeldrüse
  • Nervensystem
  • Grosshirn
  • Hormone Serotonin und Melatonin

Das Kronenchakra ist das einzige der Hauptchakren, welches sich ausserhalb des physischen Körpers befindet.

 

Warum ist es so wichtig, die Chakren zu reinigen?

Die Chakren beeinflussen nicht nur uns, sondern auch unser Lebensstil und unsere Verhaltensweisen beeinflussen die Chakren. Du hast es beim Lesen gerade bestimmt schon gedacht:

 

Unser modernes Leben bietet häufig gar nicht den Rahmen, den die Chakren bräuchten, um Prana frei fliessen zu lassen. In einer Welt, in der es Krieg beinahe vor der Haustüre gibt, die Weltwirtschaft auf wackeligen Beinen steht und Ratio wichtiger ist als Intuition, ist es fast schon normal, dass sich Chakren blockieren und der Energiefluss aus den Fugen gerät. Jedoch wirkt sich genau das negativ auf das körperliche, geistige, emotionale und seelische Wohlbefinden aus.

 

Die häufigsten Anzeichen von Chakra-Ungleichgewicht

(Die Anzeichen hängen davon ab, welche Chakren sich im Ungleichgewicht befinden. Im Allgemeinen treten diese am häufigsten in meiner täglichen Arbeit auf.)

  • Existenzängste
  • Nicht wissen, was man wirklich wirklich will
  • Emotionale Achterbahnfahrten
  • Selbstzweifel
  • Toxische Beziehungen
  • Angst vor Ablehnung
  • Rückzug aus dem gesellschaftlichen Leben
  • Orientierungslosigkeit
  • Das Leben wird als ständiger Kampf angesehen
  • Körperliche Beschwerden, die medizinisch nicht erklärbar und therapierbar sind
  • Misstrauen (gegenüber anderen Menschen, sich selbst, der Welt und/oder dem Universum)

 

Chakren reinigen: Die besten Methoden

Seit Jahrtausenden arbeiten wir mit den Chakren. In dieser Zeit haben Gelehrte, Forscher und Praktiker hunderte Methoden entwickelt, um durch die Reinigung der Chakren den Energiefluss im Körper wiederherzustellen. Zu den beliebtesten zählen:

  • Meditationen zur Chakrenbalance oder für ein spezifisches Chakra
  • Yoga, um Chakren gleichmässig zu aktivieren
  • Pranayama (Atemübungen), um Chakren auszugleichen
  • Edelsteine und Kristalle, die einzelne Chakren balancieren
  • Aromatherapie und ätherische Öle für spezifische Chakren
  • Soundhealing (Klangheilung) für spezifische Chakren und den Energiefluss allgemein
  • Mantren für einen harmonischen Energiefluss

 

Keine Sorge: Möchtest du deine Chakren reinigen, brauchst du kein komplexes, stundenlanges Ritual, das all diese Komponenten enthält. Ich gebe dir gleich eine einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung, mit der du deine Chakren in nur 5 Minuten reinigen und öffnen kannst. Wenn du geübter bist, dauert der Prozess oft nur noch 1-2 Minuten und kann selbst beim morgendlichen Zähneputzen durchgeführt werden.

 

Davor jedoch noch eine wichtige Info:

Die Chakren hängen zusammen – nicht nur als Ganzes. Sie arbeiten in Paaren. So arbeitet das Wurzel- mit dem Kronenchakra. Das Sakral- mit dem Stirnchakra, der Solarplexus mit dem Halschakra – nur das Herzchakra steht energetisch allein.

 

Das bedeutet:

Eine Blockade im Wurzelchakra kann Symptome verursachen, die auf eine Blockade im Kronenchakra schliessen lassen könnte. Die Arbeit an deinem Kronenchakra hat Einfluss auf die Aktivität des Wurzelchakras. Wenn du an einem spezifischen Chakra arbeitest, empfehle ich dir, das dazugehörige Chakra ebenfalls Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.

 

Chakren reinigen und öffnen – Schritt-für-Schritt-Anleitung

Für diese Übung musst du dich nicht vorbereiten. Du kannst jetzt in diesem Moment, in dem du diesen Artikel liest, direkt mitmachen. Du kannst beide Augen geöffnet haben oder dir den Prozess durchlesen und ihn dann mit geschlossenen Augen durchführen. Lass dich von deiner inneren Weisheit leiten.

Platziere beide Füsse fest auf dem Boden – am besten Barfuss. Stelle dir vor, wie sich deine Fusssohlen fest mit Gaia, Mutter Erde, verbinden. Aus deinem Beckenboden entspriessen rote Wurzeln, die sich ihren Weg zu Mutter Erde bahnen – über deine Oberschenkel, Knie, Waden und Fusssohlen ziehen sie sich über die Erdoberfläche, durch die Gesteine bis ins kristalline Herz der Erde.

Von dort aus sendet Mutter Erde dir Energie über deine Wurzeln. Die Energie fliesst von deinen Fusssohlen hoch zu deinen Waden, Knien und Oberschenkeln in dein Wurzelchakra.

Dein Wurzelchakra wird durchflutet von der kraftvollen, heilenden Erdenergie. Alle Unsicherheiten und Ängste werden gesprengt. Dein Wurzelchakra wird gereinigt und leuchtet in einem satten Rot. Sobald dein Wurzelchakra zu 100 % gereinigt und geöffnet ist, fliesst die Energie aus dem Wurzelchakra in dein Sakralchakra.

Dein Sakralchakra wird geflutet mit Gaias Energie. Alle Blockaden in Bezug auf Kreativität, Schöpferkraft und Erotik werden gesprengt. Dein Sakralchakra öffnet sich und leuchtet in sattem Orange. Sobald dein Sakralchakra zu 100 % geöffnet und gereinigt ist, fliesst die Energie weiter bis in deinen Solarplexus.

Dein Solarplexuschakra nimmt die Energie aus deinem Sakralchakra auf und beginnt, sich zu reinigen. All die Machtlosigkeit und Mutlosigkeit werden gesprengt. Dein Solarplexus ist nun offen und vollständig gereinigt. Er leuchtet in einem strahlenden Gelb. Während die Energie weiterfliesst, erreicht sie dein Herzchakra.

Dein Herz öffnet sich für bedingungslose Liebe, Vergebung und Mitgefühl. Alle alten Wunden werden geheilt, alle emotionalen Blockaden gesprengt. Dein Herzchakra leuchtet in einem liebevollen Grün und ist zu 100 % offen und gereinigt. Die Energie steigt weiter hinauf und erreicht dein Halschakra.

Sie füllt dein Halschakra voll aus und sprengt alle Kommunikationsblockaden und die Unterdrückung deiner Wahrheit restlos weg. Dein Halschakra wird durchflutet von Gaias Energie und ist nun vollständig gereinigt und offen. Es leuchtet in hellem Blau.

Die Energie wandert nun zum Stirnchakra, dem dritten Auge, und füllt es vollständig aus. Sie sprengt Blockaden aus deinem Unterbewusstsein und reinigt dein Stirnchakra zu 100 %. Dein 3. Auge strahlt jetzt in einem tiefen Türkis. Schliesslich erreicht die Energie dein Kronenchakra.

Deine Krone wird durchflutet von Licht. All die Orientierungslosigkeit und Zweifel an das Universum werden gesprengt. Dein Kronenchakra ist nun zu 100 % gereinigt und geöffnet. Es öffnet sich wie eine violette, weissgoldene Blume und die Energie aus dem kristallinen Herz von Mutter Erde schiesst mit Lichtgeschwindigkeit nochmals von deinem Wurzelchakra hoch bis über das Kronenchakra weit hinaus zur Quelle allen Seins und verbindet sich dort mit der göttlichen Energie.

Die göttliche Energie fliesst jetzt von deinem Kronenchakra, Stirnchakra, Halschakra, Herzchakra, Solarplexus, Sakralchakra bis zum Wurzelchakra. Von dort fliesst es durch deine Wurzel in das kristalline Herz von Mutter Erde und verbindet sich mit Gaias Energie. Alle Chakren werden nun von der universellen und erdlichen Energie geflutet, umspült und die restlichen eventuell verbliebenen Blockaden werden restlos gründlich gesprengt. Deine Chakren leuchten in ihren Farben, der Energiefluss in deinem Körper ist harmonisiert und in perfektem Gleichgewicht.

Geniesse dieses Gefühl des Verbundenseins und dem idealen Energiefluss und kehre dann, sobald du soweit bist, langsam in dein Alltagsbewusstsein zurück.

 

Chakrenreinigung Nebenwirkungen

Alles wirkt auf alles. So bleibt auch die Reinigung deiner Chakren nicht folgenlos. Das mag schlimmer klingen, als es tatsächlich ist. Wenn du deine Energiezentren von Blockaden entfernst, wirst du langsam oder schneller wahrnehmen, wie du dich veränderst. Du fasst plötzlich Mut, deinen eigenen Weg zu gehen. Du schluckst deine Wahrheit nicht mehr länger herunter. Du wirst vollkommen PurDu®. Viele erleben ihr spirituelles Erwachen. ((https://wegmacherei.ch/spirituelles-erwachen-was-ist-es-wirklich-wirklich/)) Das kann verbunden sein mit Erscheinungen, die manche als Nebenwirkung bezeichnen:

  • Alte Freunde wenden sich ab, weil du keine Rolle mehr spielst
  • Du kündigst deinen Job und startest in deine berufliche Erfüllung
  • Du reinigst deine Energie und steigst auf eine höhere Bewusstseinsstufe – mit eventuellen Aufstiegssymptomen wie Schwindel oder Ohrensausen
  • Du entwickelst Hellsinne
  • Du bist nicht mehr bereit, faule Kompromisse einzugehen, und fängst an, gesunde Grenzen zu setzen
  • Vielleicht fühlst du dich in deinem Zuhause nicht mehr zuhause und willst umziehen
  • Du gehst nicht mehr in der Masse unter, sondern lebst dein Anderssein

 

Chakren und ihre Bedeutung im Aura & Akasha Healing

Jedes Chakra ist mit einer Aura-Schicht verbunden. In den Chakren sind Blockaden abgespeichert, die häufig aus anderen Inkarnationen stammen. Es gibt viele Szenarien, in denen wir Aura & Akasha Healing Practitioner mit den Chakren arbeiten und sie von altem Ballast reinigen.

Häufig erfordern diese Prozesse tiefere Methoden als die kurze Anleitung, die du gerade gelesen hast. Ich erlebe häufig, dass Chakren komplett von Stacheldraht umhüllt sind, dass das Kehlchakra mit massivsten Schlössern doppelt und dreifach versiegelt wurde oder das Stirn- und Kronenchakra wie von einer Käseglocke umgeben sind, um die Spiritualität einzudämmen.

Dafür sind fortgeschrittene Methoden aus dem Aura Healing und der Akasha-Chronik erforderlich, um alles in der Tiefe aufzulösen. Diese Tools und Methoden lernst du nicht nur in der Ausbildung zum Aura & Akasha Healing Practitioner – du übst sie täglich, sodass dir die Arbeit damit bereits nach wenigen Tagen so vorkommt als hättest du nie etwas anderes gemacht. Du verwendest die effektivsten Werkzeuge, um selbst die hartnäckigsten Blockaden bei deinen Klienten oder dir selbst aufzulösen.

Du hast das Gefühl, dass du schon alles versucht hast, um deine Chakren in Einklang zu bringen? Von Soundhealing über stundenlange Meditationen, Yoga und vielem mehr? Das Gefühl, dass noch ein oder mehrere Chakren blockiert sind, bleibt dennoch? Dann kann die einzigartige, tiefgreifende Ausbildung zum Energy Healing Practitioner® eine der raren Möglichkeiten sein, diese Blockaden endgültig zu entfernen.

Denn darin arbeitest du nicht nur mit dem Energiefluss von Mutter Erde und Vater Himmel, sondern inkarnations- und timelineübergreifend. Schnapp dir jetzt deinen Platz für den nächsten Ausbildungsplatz.

 

Chakrensystem in der neuen Welt

Das gesamte Energiesystem der Menschen ändert sich und passt sich bereits jetzt langsam an das Leben in 5D an. Eine spannende Beobachtung, die wir im letzten Ausbildungsdurchgang machten: Es gibt bereits jetzt Menschen, die nicht mehr über die Energiezentren verfügen, die wir als Chakren bezeichnen. Sie haben nun ein einziges grosses «Chakra», welches sich im Bereich des Herzens befindet.

Unseren Channelings zufolge kommen immer mehr Kinder auf die Welt, die «nur» noch dieses eine Energiezentrum haben. Keine Sorge. In der Ausbildung bekommst du natürlich auch exklusive Einblicke, wie du das Energiesystem der Menschen behandeln und in Einklang bringen kannst, die keine 7 Hauptchakren haben. Denn bald werden das deine Klienten sein und ich möchte, dass du darauf bereits jetzt bestens vorbereitet bist.