fbpx

WegMacherei

Mit Aura-Chirurgie emotionalen Ballast ablegen & deine Seele befreien

Wegmacherei_Selina_Naef_Aura-Chirurgie_Ballast ablegen

Mit Aura-Chirurgie emotionalen Ballast ablegen & deine Seele befreien

Hast du dich schon einmal gefragt, wie du schnell und gründlich emotionalen Ballast ablegen und deine Seele befreien kannst?

Die Aura-Chirurgie ist dafür wie perfekt erschaffen. Denn sie klärt und harmonisiert Energie in den 3 wichtigsten Kanälen: dem Kanal der kosmischen Energie, dem Kanal der Erdenergie und dem Kanal der Heilenergie. Dadurch kannst du nicht nur deine Chakren und Meridiane reinigen und ausbalancieren, sondern auch deine Seele befreien. In diesem Artikel erfährst du eine einfache, kraftvolle Methode der Aura-Chirurgie zum direkten Ausprobieren. Aber Achtung: Diese Methode ersetzt keineswegs den Besuch bei einem Therapeuten – sie kann unterstützend und begleitend eingesetzt werden.

 

Definition: Was ist die Aura-Chirurgie?

Die Aura-Chirurgie hat ihren Ursprung vor über 5.000 Jahren in Indien. Heute erfreut sie sich zunehmender Beliebtheit als alternative Behandlungsmethode für emotionale Belastungen, zur Steigerung des Wohlbefindens und zur Unterstützung der spirituellen Entwicklung.

Auf energetischer Ebene sind wir gesund, wenn die Energien im Fluss sind. Dann empfinden und empfangen wir Fülle, Freude, Energie, Leichtigkeit, Glück und Wohlbefinden in unserem Körper und Leben. In Bereichen, in denen diese Empfindungen abwesend sind, besteht eine energetische Blockade – oder sogar mehrere. Diese kannst du dir wie eine Mauer vorstellen. Wenn wir diese Mauer entfernen, kann die Energie wieder frei fliessen. Genau darum geht es in der Aura-Chirurgie.

Gleichzeitig geht es darum, zu lernen, wie wir mit Energie richtig umgehen.

 

Was ist die Aura?

Aura bedeutet «Hauch» oder «Lufthauch». Die Aura ist der Energiekörper, der alle Wesen, einschliesslich Menschen, Tiere und Pflanzen, umgibt. Auch Gegenstände und Orte haben eine Aura, aber hier wird meist nur von Energiefeldern gesprochen. Die Aura ist also die feinstoffliche Hülle des Körpers und besteht aus 7 Schichten, von denen jede eng mit einem Chakra verbunden ist und wichtige Informationen über den physischen, mentalen, emotionalen und spirituellen Zustand des Wesens enthält, das sie umgibt.

Die erste Schicht der Aura ist am nächsten zum Körper, während die siebte Schicht am weitesten entfernt ist. Wenn die Aura gesund ist und alle Energien im Fluss sind, ist sie klar und deutlich erkennbar. Sie umgibt den Körper eiförmigen und die Farben sind hell und rein.

Wenn dunkle, schmutzige Farben, zackige Formen oder Risse zu erkennen sind, deutet das auf eine ungesunde Aura hin – also auf blockierte Energien. Wie kommen diese wieder in den Fluss? Wie kannst du dich von emotionalem Ballast befreien? Darauf gehe ich jetzt ein.

 

Wie funktioniert Aura-Chirurgie?

Aura-Chirurgie läuft in der Regel über «Operationen» ab. Jedoch anders als bei herkömmlichen Operationen im Krankenhaus oder beim Arzt sind diese unblutig, erfordern keine Narkose und verursachen keinerlei Schmerzen oder Narben.

Die Behandlungen werden ohne Berührung des Klienten durchgeführt und finden nur in der Aura statt. Das Ziel einer Behandlung ist es, die Organstrukturen durch symbolische operative Eingriffe umzuprogrammieren und das Zellbewusstsein auf den Energiefluss auszurichten.

«Warum?», fragst du dich vielleicht. Emotionaler Ballast zeigt sich oft als stockende Energie im Körper und kann sich in Chakren, Meridianen, im Lebenskalender und auch in Organen festsetzen. Frauen «sperren» zum Beispiel oft ihre Wut in den Hüftgelenken ein, um sie nicht mehr zu spüren. Auch emotionaler Ballast aus traumatischen Erfahrungen kann sich im Energiesystem festsetzen und den Energiefluss behindern.

Eine Behandlung mit Aura-Chirurgie kann den Energiefluss in Chakren, Meridianen, im Lebenskalender und in der Aura wieder harmonisch fliessen lassen und dir helfen, emotionalen Ballast abzulegen.

 

Ablauf der Aura-Chirurgie

Der erste Schritt besteht in der Diagnosestellung. Die 7 Hauptchakren, 21 Meridiane, der Lebenskalender und die Aura werden auf Unstimmigkeiten, stockende Energien und weitere negative Einflüsse untersucht.

Es hat sich gezeigt, dass vor der «Operation» Karma, Gelübde und Verstrickungen gelöst werden dürfen, da stockende Energien oft eine Ursache in Karma, Verstrickungen und anderen hinderlichen Einflüssen haben. Um diese zu lösen, lernen die Teilnehmer meiner Ausbildung zum Akasha & Aura Healing Practitioner das Lesen in der Akasha-Chronik.

Im nächsten Schritt folgt die Behandlung, die «Operation» des Chakras, Meridians, Lebenskalenders und der Aura. Als Akasha & Aura Healing Practitioner lernst du, Organe und Körperteile energetisch zu heilen.

 

Noch schneller emotionalen Ballast ablegen – mit dieser Sofort-Behandlung

Ist dir die Schritt-für-Schritt-Behandlung zu langwierig? Vielleicht ist diese schnelle Übung mit der Energiekugel für dich das richtige:

Stelle dir eine Energiekugel vor, die wie ein Staubsauger all deinen emotionalen Ballast aus deiner Aura aufsaugt. Sobald sie alles aufgenommen hat, wirfst du sie mit all deiner Kraft ins Universum. Dort zerfällt sie in unendlich viele Teile, die nie wieder zusammenfinden. Die entstandenen Lücken in deiner Aura kannst du dann mit einem neuen Feld füllen. Beispielsweise mit einem Feld der Freude und des Glücks. Verbinde dich regelmässig mit diesem Feld, um es zu stärken und dadurch auch dich selbst zu stärken.

 

Gefahren der Aura-Chirurgie

Es gibt hochempathische Menschen, die am liebsten das Leid der ganzen Welt auf sich nehmen würden, um es zu heilen. Sie finden ihre Berufung häufig im Bereich des energetischen Heilens und wenden bereits jetzt oder in Zukunft die Aura-Chirurgie an. Wenn du zu diesen hochempathischen Menschen zählst, kennst du diese Gefahr vielleicht schon:

Du nimmst Unwohlsein von anderen auf, um es für sie auszuheilen. In der Regel geschieht das unbewusst. Die Folge: Du fühlst dich, als hättest du 3 Marathons hintereinander gelaufen, obwohl du «nichts» getan hast. Vielleicht nimmst du auch Karma auf, und plötzlich tauchen Beziehungs- oder Jobprobleme auf, die es vorher nie gab.

Das ist nicht nur anstrengend für dich, sondern nützt auch den anderen Menschen nicht. Deshalb ist es bei allen aurachirurgischen Eingriffen und Behandlungen wichtig, deinem Körper bei den ersten Anzeichen von Unwohlsein zu sagen: «Du musst das nicht tun. Du kannst damit aufhören. Alles in meinem Körper, das nicht mir gehört, sende ich jetzt zurück an den Absender.»

 

Das Potential der Aura-Chirurgie

Aura-Chirurgie ist eine über 5.000 Jahre alte, energetisch wirksame Methode zum Loslassen von emotionalem Ballast. Du kannst die «Operationen» für dich selbst anwenden oder deine Klienten noch mehr unterstützen, ihre Ziele zu erreichen und ein höheres Wohlbefinden zu integrieren.

Nebst der Möglichkeit Meridiane, Chakren und den Lebenskalender direkt zu behandeln, kannst du mit den kraftvollen Techniken:

  • Negative Gedanken transformieren
  • Dein Ego reinigen
  • Auf die universelle Apotheke zugreifen
  • Portale schliessen
  • Verträge mit der Vergangenheit stornieren
  • Dich von Ansichten und Bewertungen befreien
  • Bewertungen über deinen Körper aufdecken und dich davon befreien
  • Die Farben deiner Aura balancieren
  • Unbewusstes bewusst machen

Wir treten in ein Zeitalter ein, in dem energetische Heilung und Heilung auf Seelenebene immer wichtigerwerden. Deshalb wird Aura-Chirurgie immer präsenter und dringt mehr ins Bewusstsein.

 

Willst du diese wichtigen Techniken erlernen und deinen Klienten noch mehr Unterstützung auf ihrem Weg bieten? Dann melde dich jetzt für den nächsten Durchgang der tiefgreifenden Ausbildung zum Energy Healing Practitioner® an

Du möchtest diese Techniken nicht lernen, aber dich schnell von emotionalem Ballast befreien? Gerne wende ich die unterstützenden Techniken für deine spirituelle Entwicklung an. Frag jetzt deine 1:1 Begleitung an.

 

PS: Du kannst. Ende der Geschichte.